Um den Zug zu erwischen:

Mann läuft über geschlossenen Bahnübergang

Langenhorn (pa) - Am Wochenende wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg - Westerland gerufen. Ein Mann war über die Gleise gelaufen um noch rechtzeitig zum Zug zu kommen.
Nach Eintreffen der Streife der Bundespolizei konnte auch ein Mann im Bahnhof Langenhorn (Kreis Nordfriesland) festgestellt werden.
Dieser gab zu, um die geschlossenen Halbschranken am Bahnübergang und die Gleise gelaufen zu sein. Er wollte seinen Zug noch erreichen.
Der 41-Jährige war sich offensichtlich nicht über die Lebensgefahr um Klaren, in die er sich begeben hatte. Er muss jetzt mit einer Bußgeldanzeige (350,- Euro) rechnen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Die Besten

    Die Besten 2018 49

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2018 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2018 45

  • 30 Jahre MM Schleswig

    30 Jahre MM Schleswig 2018 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2018 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2018 34

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18

Haushaltskalender 2019