Wirtschaftsförderung und Kreis NF mit Imagekampagne

14.11.2017

Moin Lieblingsland

Nordfriesland (pa) - Echt, fortschrittlich, lebendig und miteinander! Diese Eigenschaften von Nordfriesland wollen der Kreis und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mit einer Imagekampagne und dem Werbespruch „Moin Lieblingsland“ deutschlandweit bekannt machen. „Die Kampagne richtet sich an Menschen, die hier dauerhaft leben möchten. Wir wollen zeigen, dass man in Nordfriesland Arbeit, bezahlbaren Wohnraum und ein attraktives Lebensumfeld findet“, erklärt Nordfrieslands Landrat Dieter Harrsen.

Auch der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG NF), Dr. Matthias Hüppauff, betont, dass Nordfriesland mehr zu bieten hat als das bekannte „dort leben, wo andere Urlaub machen“. Es gebe im Kreisgebiet einige „Hidden Champions“, also Arbeitgeber, die auf ihrem Spezialgebiet zu den weltweiten Marktführern gehören, von Verkehrsleitsystemen bis zu Joghurt-Kulturen. „Die Kampagne soll die Unternehmen und Betriebe der Region dabei unterstützen, neue Mitarbeiter mit ihren Familien anzuwerben. Nordfriesland hat mit großen Gewerbegebieten, Förderprogrammen und der Nähe zum Meer viel für kreative Köpfe und junge Unternehmen zu bieten.“

Die Idee zur Imagekampagne entstand in mehreren Workshops des Aufsichtsrats der WFG NF, zu dem unter anderem der Landrat, mehrere Kreistagsabgeordnete und Vertreter der Investitionsbank Schleswig-Holstein gehören. Schleswig-Holsteins Radio-Urgestein Carsten Kock, selbst gebürtiger Nordfriese, moderierte die Treffen, bei denen es um die Frage ging, wie sich Nordfriesland gegenüber den urbanen Regionen profilieren kann. „Nordfriesland ist familienfreundlich, bezahlbar und gesund“, betont Dr. Matthias Hüppauff. „Die Menschen hier sind bodenständig, aber auch herzlich, tolerant und offen für Neues. Wir finden, dass diese Eigenschaften in dem Spruch ,Moin Lieblingsland‘ gut zum Ausdruck kommen.“

Tilmann Meyer, Regionalmanager bei der WFG NF und zuständig für die Imagekampagne, ist nach mehreren Jahren in Hamburg und Kiel in seine Heimat Nordfriesland zurückgekehrt und meint: „Das Leben hier ist eine echte Alternative zur Großstadt. Nordfriesland ist spannend für alle!“

Während einer Messe für Gewerbe-Immobilien in München hat die Mannschaft der WFG NF mit entsprechend bedruckten T-Shirts bereits Aufsehen erregt, nun soll „Moin Lieblingsland“ auch in den Medien bekannt gemacht werden. In Verbindung mit der Kampagne erzählen Menschen, die hier arbeiten, ihre nordfriesische Erfolgsstory. Wer seine persönliche Nordfriesland-Story erzählen möchte, schreibt an Tilmann Meyer, t.meyer@(*** please remove ***)wfg-nf.de.


Und wie geht es nun weiter?
Mit dem von der Agentur marktrausch aus Kiel entwickelten Kreativkonzept konnten in kürzester Zeit erste begeisterte Mitstreiter aus dem Kreis für die Kampagne gewonnen werden. Inhaltliche Idee ist es dabei, echte Nordfriesen in den Mittelpunkt zu stellen und deren ganz persönliche Perspektiven und (Lebens-)Geschichten in Nordfriesland authentisch und facettenreich darzustellen.
Und dies auf eine ganz eigene, selbstbewusste und humorvolle Art. Die Botschaft ist damit auch hier: „Nordfriesland ist mehr, als du denkst!“


Katja Just, frisch gekürte Bestsellerautorin von Hallig Hooge, Aussteiger und Strandholzpirat Bo von Dünenstrauss und Sven Paulsen, Reeder der Adler-Schiffe in dritter Generation berichten ihre Nordfriesen-Geschichten und geben der Kampagne zum Start ihr ganz eigenes Charaktergesicht.
Richtig sichtbar wird die Moin Lieblingsland-Kampagne im zweiten Quartal 2018. Dann wird im Kreis ein großer Aufruf über Wirtschaftspartner, lokale Medien und im web und social media gestartet, um noch zahlreiche weitere spannende Nordfriesen-Geschichten und Botschafter für die Kampagne zu finden.

Nähere Informationen unter www.wfg-nf.de und www.nordfriesland.de.

Haushaltskalender 2018