Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

  • Traditionell fand am Samstag um 18 Uhr die 2. Bredstedter Weihnachtsverlosung des HGV Bredstedt e.V. auf dem kuscheligen Weihnachtsmarkt statt. Der Fiede-Kay-Platz war wegen des Wetters zwar nicht ganz so voll, wie gewöhnlich, dennoch wurden die Hauptgewinne, für die ja Anwesenheitspflicht herrscht, schnell an den Mann bzw. die Frau gebracht.
    Text/Fotos: Barkmann

  • Der traditionelle Weihnachtsmarkt im Schleswiger Tierheim hatte am 09. Dezember 2018 wieder alle Tierfreunde und Unterstützer des Tierschutzbundes ins Tierheim eingeladen. Höhepunkt war die Bescherung der Kinder und Tiere vom Weihnachtsmann. Viele Besucher brachten Geschenke für die Tiere mit. Zahlreiche Sachspenden füllten den Gabentisch für die Tiere. Im festlich geschmückten Zelt wurde bei Live Musik, zahlreiche Leckereien angeboten. Die hausgemachten Kuchen und Gerichte wurden von Freunden und ehrenamtlichen Mitarbeitern des Tierheims selbst hergestellt, der Erlös unterstützt die Arbeit des Tierschutzvereins. An den Ständen konnten die Besucher etwas für ihre heimischen Tiere erwerben.
    Text/Foto: Labrenz

  • Spätestens, wenn der Schwahlmarkt im Schleswiger St. Petri Dom eröffnet wird, beginnt die wahre Adventszeit. Vom 8. bis zum 16. Dezember 2018 findet der 37. „weihnachtliche Schwahlmarkt“ statt. Eröffnet wurde der Kunsthandwerkermarkt durch Bischof Gothart Magaard und Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen. Der Posaunenchor Havetoft sorgte für eine stimmungsvolle Weihnachtsmusik. Zahlreiche Kunstaussteller vermitteln im alten Kreuzgang am Schleswiger Dom eine vorweihnachtliche Stimmung. Hier kann man nach Weihnachtsgeschenken Ausschau halten. Mit dem Schwahlmarkt wird eine Jahrhunderte alte Markttradition fortgeführt. Im Gemeindehaus wurden Bücher zum Verkauf angeboten.
    Text/Foto: Labrenz

  • Schon auf dem Weg zum Glücksburger „Weihnachtszauber“ wird den Besuchern etwas Tolles geboten: Sie kommen an einer beeindruckenden Krippenszene aus Holz vorbei und können beim Gang über die Sternenbrücke mehr als nur einen grandiosen Blick auf das festlich illuminierte Schloss erhaschen. Im Schlosshof laden kulinarische sowie mit Kunsthandwerk bestückte Stände zu einem Rundgang ein. Für weihnachtliche Familienfotos bietet sich der riesige Tannenbaum mit der Kutsche davor an. Im Schloss setzt sich das bunte Markttreiben fort. Die Kleinen dürfen im Weihnachtspostamt Briefe an den Weihnachtsmann schreiben, in der Weihnachtsbäckerei Lebkuchenhäuschen herstellen und in der Wichtelwerkstatt Geschenke basteln. In der Schlosskapelle finden um 15 und um 18 Uhr Adventskonzerte statt. Wer noch nicht dagewesen ist, dem bietet sich am 15./16. sowie am 22./23. Dezember noch einmal die Gelegenheit, die stimmungsvolle Atmosphäre rund ums Schloss zu erleben. Eintritt inkl. Schlossbesuch: 3 Euro für Erwachsene (Kinder bis zwölf Jahre sind frei).
    Fotos: Schlüter

  • Zusammen mit Peter Harry Carstensen und rund 400 Gästen wurde gestern das Richtfest des Husum Shopping Centers in der Altstadt von Husum gefeiert. Die Rohbauarbeiten sind weitgehend abgeschlossen und der Innenausbau wurde begonnen. Im September 2019 wird das neue Einkaufszentrum voraussichtlich eröffnen. Das Center wird über eine Mietfläche von etwa 12.000 Quadratmetern und ein zentrales innerstädtisches Parkhaus mit 650 Stellplätzen verfügen. Vor dem Festakt mit Richtkrone und anschließendem Essen für geladene Gäste fand eine kleine Baustellenführung mit Volkmar Drescher von Prelios Immobilien Management GmbH statt. Zu dem Richtakt präsentiert die NF Palette ein Video.
    Foto: Lass

  • Das „Weihnachtsdorf Wanderup“ zog am ersten Adventswochenende tausende Besucher an, die sich zu Fuß den Weg durch die festlich geschmückten Straßen und Wege bahnten. Sie blieben an den liebevoll gestalteten Ständen stehen, um Kunsthandwerk, Geschenke und Weihnachtsdekorationen zu erstehen, stießen mit den Wanderuper Bürgern bei einem Punsch auf den Beginn der stimmungsvollen Adventszeit an und genossen hier und da die vielfältigen angebotenen kulinarischen Leckereien. An vielen Stationen dieses Winterzaubers wurden Lesungen, Konzerte und kleine Shows abgehalten, die jede Menge Zuschauer anlockten und mit viel Applaus belohnt wurden. Der Weihnachtsmann drehte seine Runden, es gab Kutschfahrten im Planwagen und einen Streichelzoo mit Alpakas. Die ganze Zeit über zogen liebliche Engelchen durch die Menge, um die kleinen Wichtel zu verkaufen, die seit zehn Jahren das Markenzeichen des Weihnachtsdorfes sind und längst ein begehrtes Sammlerobjekt. Der Erlös aus dem Verkauf geht wie immer als Spende an die Kinderhospizdienste in Schleswig-Holstein.
    Foto: Schlüter

  • Am 1. Dezember 2018 hatte die Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) zum Mondscheinshopping in der City eingeladen. Bis 21 Uhr konnte die ganze Familie einkaufen gehen. Auch wurde in den Fachgeschäften nach Weihnachtsgeschenken Ausschau gehalten. Zwischendurch durfte ein Besuch bei den Weihnachtsmärkten am Capitolplatz und Kornmarkt nicht fehlen. Hier traf man sich mit netten Menschen beim warmen Punsch und Bratwurst. Vor dem Capitolplatz gab es ein Winkingerschauspiel und Knud Petersen verzauberte die Gäste mit einer Feuershow.
    Foto/Text: Kai Labrenz

  • Hygge, Hütten, Lichterschein - der Flensburger Weihnachtsmarkt mit deutlichem skandinavischem Einschlag ist eröffnet. Unter der 13 Meter hohen Fielmann- Tanne und entlang des Holms bis zum Nordermarkt ziehen sich die insgesamt 60 Hütten mit Punsch und leckerem Allerlei vom Met bis zum Falafel, vom alkoholfreien Apfel-Punsch bis zum frischem Spanferkel vom Spieß. Die MoinMoin wünscht viel Spaß beim friedlichen Feiern bei Tannengrün und Feuerschein!
    Text/Fotos: M. Bohlen

  • Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Verbunden mit Familienfesten, Lichterglanz, Kindheitserinnerungen, Tannengrün, trifft man sich auch gerne auf den Weihnachtsmärkten mit netten Menschen. Vom Kornmarkt bis zum Capitolplatz gibt in der Wikingerstadt Schleswig einige Weihnachtsmärkte. Am Montag den 26. November wurde der Weihnachtmarkt auf dem Capitolplatz eröffnet. Schon von weiten sichtbar ist die Pyramide, am Capitolplatz zu sehen. Bis zum 29. Dezember 2018 werden hier Adventsgestecke, Honigprodukte und siebenbürgisches Festtagsgebäck angeboten. Natürlich dürfen der Punsch und die Bratwurst nicht fehlen. Am Freitag den 23. November begann am Schleswiger Stadthafen da Anpunschen. Beim heißen Punsch und Bratwurst traf man sich am Stadthafen mit Freunden.
    Text/Foto: Labrenz

  • Traditionsmäßig findet am Freitag nach dem Buß- und Bettag das Pokalschießen der dreien Schleswiger Gilden: „Lollfußer Schützengilde von 1699 e. V.“, „Friedrichsberger Schützengilde von 1653 e. V.“ und der „Altstädter St. Knudsgilde von 1449“, statt. 70 Gildebrüder nahmen am 23. November im Hotel „Deutscher Hof“, am Wettbewerb teil. Nach einem fairen Wettbewerb wurden von Ingo Matthiesen, Uwe Stübi und Walter Jähde die Pokale überreicht. Den dritten Platz mit 54.66 Punkten belegte die „Friedrichsberger Schützengilde von 1653 e. V.“, der Pokal wurde an seine Majestät „Michael der Spontane“ und der 2. Ältermann Philipp Plaschke überreicht. Die „Lollfußer Schützengilde von 1699 e. V.“, erreichten mit 57.75 Punkten den zweiten Platz. Der Pokal wurde an seine Majestät „Claus – Peter der Tolerante“ und 1. Ältermann Jörg Rohde überreicht. Mit 58.20 Punkten belegten die Schützen der „Altstädter St. Knudsgilde von 1449“ den verdienten ersten Platz. Seine Majestät Friedrich der Genießer und 1. Ältermann Jan-Hendrik Schäfertöns nahmen mit einem großen Beifall den Pokal entgegen. Der Wanderpokal wurde vom Kopp & Thomas Verlag, Moin Moin Wochenblatt gestiftet. In dem Pokal sind die Embleme aller drei Schleswiger Schützengilden eingraviert. Moin Moin gratuliert den Gewinnern zu diesem schussfreudigen Wettbewerb.
    Text/Foto: Labrenz

  • Wo sonst aktuelle Skoda-Modelle ihren Platz haben, fand am 24. und 25. November 2018 im Autohaus Lüttmer & Felske, in der Werner von Siemens-Straße 5 der beliebte Weihnachtsmarkt statt. Auch dieses Jahr konnten sich die Besucher wieder auf einen bunten Mix an Budenzauber mit „alten bekannten“ und neuen Ausstellern freuen. Das Angebot reichte von Babymode und modernen Filzarbeiten, über festliche Gestecke und Vogelhäuser, bis hin zu Schmuck, Holzarbeiten und Marmelade aus eigener Herstellung. Gemeinsam mit dem Team vom Autohaus haben Marie-Luise Lüttmer und Martin Felske ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie zusammengestellt. Bei Kaffee und selbst gebackenen Kuchen konnten sich die Erwachsenen entspannen, dessen Erlös dem Kinderschutzbund zugutekommt. Es sind besonders die Kinder die Organisatorin Marie-Luise Lüttmer sehr am Herzen liegen. Neben einer Auto-Show gab es auch wieder eine Tombola mit tollen Gewinnen.
    Text/Foto: Labrenz

  • Die Serien wachsen weiter: 26:0 Punkte und saisonübergreifend 21 Siege in Folge stehen für die SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga nun zu Buche. Am Montag schlug sie vor 6300 begeisterten Zuschauern den ärgsten Verfolger Rhein-Neckar Löwen mit 27:20. „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft“, freute sich SG-Trainer Maik Machulla. „Gerade die zweite Hälfte war in der Art und Weise beeindruckend.“ Die Deckung und Torwart Benjamin Buric erwischten einen Sahnetag. Im Angriff agierte Jim Gottfridsson als Motor. Die Schlussphase glich einer Ehrenrunde.
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • Vielleicht war das Wetter am 16. November doch noch zu gut? Zur Lesewelle 2018 kamen deutlich weniger Zuhörer als in den vorangegangenen drei Jahren. Dabei war die bunte Mischung aus Weltliteratur und Selbst-Verlegtem wieder pures, mit Engagement und Leidenschaft vorgetragenes Ohren-Kino, das man an verschiedenen Erzählorten rund um den Südermarkt sogar kostenlos mit anderen Interessierten genießen konnte. "Wann bekommt man als Erwachsener schon mal so schön vorgelesen?", fragte eine Besucherin - nun erst wieder im November 2019, liebe Dame, leider
    Text/Fotos: M. Bohlen

  • Angesichts der Tatsache, dass etwas 30 % der 1900 niedergelassenen Hausärzte nach derzeitigen Erkenntnissen in den nächsten fünf Jahren in den Ruhestand gehen, kommt diese Frage schon dem einen oder anderen in den Sinn. Und so machten der HHG Kropp und das Regionalmarketing Kropp/ Stapelholm genau dieses Thema der Zukunft der ärztlichen Versorgung in Schleswig-Holstein zum Inhalt der 18. Kropper Herbstgespräche. Rund 190 Gäste fanden sich im Autohaus Thomsen ein, um unter der Moderation von RSH-Chefkorrespondent Carsten Kock einen interessanten und unterhaltsamen Abend zu erleben. Gastgeber und Hausherr Carsten Saß begrüßte seine Gäste als Professor Doktor Saß, indem er humorig die Arbeit seiner Monteure mit der der Mediziner verglich.
    Text/Fotos: Weise

  • Im großen Saal der Messe Husum & Congress fand am Freitag 09.11.2018 die Lehr-lingseintragung in die Bücher der Handwerkerinnung statt. Moderator Carsten Kock, RSH, führte mit viel Humor durch den Festakt. Der Musi-ker Björn Paulsen sorgte mit einigen Songs für die musikali-sche Begleitung. Sein Opa war bereits Handwerker und so hat er ursprünglich den Beruf des Maurers erlernt bevor er sich ganz der Musik verschrieb. Die Verleihung der Jugendhand-werksmedaille an 3 junge Auszubildende, die unter er-schwerten Ausbildungsbedin-gungen ihre Ausbildung abge-schlossen haben, wurde von Olaf Küter, Nospa, und Rolf Hansen, Kreishandwerksmeis-ter, durchgeführt. Die Preisträ-ger in diesem Jahr sind: Torge Hansen - Ausbildungsbetrieb Bernd Volquardsen, Midstedt, Joseph Pajaro Castellar – Ausbildungsbetrieb TSBW Husum und Malte Caspersen – Ausbildungsbetrieb Elektro Thomsen, Ostenfeld. Diese feierliche Veranstaltung mit vielen stolzen Berufsanfän-gern wurde mit einem umfang-reichen Buffet beendet.
    Text/Fotos: S. Mohr

  • Im Schleswiger Dom fand am 3. November 2018 die traditionelle Einschreibungsfeier der neuen Lehrlinge statt. Rund 500 Auszubildende nahmen daran teil. Eröffnet wurde die Feier vom Kreishandwerkmeister Hans Christian Langner. Seit 20 Jahren wird die Feier von der Kreishandwerkerschaft durchgeführt. Das Handwerk, ist die Urheimat der Arbeit, des Menschen und stehe weiterhin im Mittelpunkt. Eine gute Ausbildung ist der Grundstein für den weiteren Lebensweg. Langner dankte allen Betrieben, die ausbilden. Nach der symbolischen Einschreibungszeremonie der neuen Lehrlinge wurden die Innungsbesten ausgezeichnet und die Verleihung der „Goldenen Meisterbriefe“.
    Text/Fotos: Kai Labrenz

  • Einige Minuten lang lag eine Überraschung für den SC Weiche Flensburg 08 in der Luft. Doch letztendlich gab sich der SV Werder Bremen keine Blöße und schaltete den Regionalligisten mit 5:1 (3:1) aus. Trotz des am Ende deutlichen Ergebnisses verkaufte sich das Team von Daniel Jurgeleit teuer. Die 8637 Zuschauer auf der Lübecker Lohmühle bedeuteten für den SC Vereinsrekord bei einem „Heimspiel“, doch angesichts der stimmgewaltigen Werder-Fans wollte keine Heimatmosphäre aufkommen.
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • Das war Klasse! Die 7. Jobnight an der Gemeinschaftsschule in Bredstedt war wieder ein toller Erfolg. Mit über 50 teilnehmenden Ausbildungsbetrieben bot sich den zahlreichen Schülern ein imposantes Spektrum dessen, was sie später mal zu ihrem Beruf oder ihrer Berufung machen können. Erste Kontakte wurden geknüpft, Fragen gestellt und überhaupt konnten die Schülerinnen und Schüler mal sehen, was die verschiedenen Berufe so mit sich bringen Ein Highlight der JobNIght war die Zerlegung einer Schweinehälfte durch die Firma Kinsky, das in der Lehrküche stattfand und viele Interessierte anlockte. Imposant auch die großen Fahrzeuge vor dem Eingangsbereich der Schule: der Truck der Nord-Spedition sowie ein großer Schlepper machten mächtig Eindruck. Auch Initiator Marc Perry und die Fachbetriebe zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz der Jobnight
    Text/Fotos: Barckmann

  • Zum vierten Mal veranstaltete Sport-Tiedje auf den Schleswiger Königswiesen am 27. Oktober 2018 das Halloween Run. Zahlreiche kostümierte sportliche Läufer nahmen am Wettbewerb teil. Es ist keine gewöhnliche Laufveranstaltung. Alle Teilnehmer nahmen geschminkt oder in Verkleidung am Wettbewerb teil. Die Läufer müssen eine 3,33 beziehungsweise eine 6,66 Kilometer lange Strecke bewältigen. Dabei hat nicht nur der Sport für einen höheren Puls gesorgt, sondern auch einige „Schockeffekte“ entlang der Strecke. Zahlreiche Erschrecker haben für Herzrasen gesorgt, die Strecke wurde mit gespenstigen Fackeln beleuchtet. Besonders Unheimlich war es am „Bermuda Dreieck“. Zum Rahmenprogramm gehörte neben schauriger Musik auch eine Siegerehrung für das beste Kostüm.
    Foto/Text: Kai Labrenz

  • Vom 26. bis 28. Oktober 2018 ging es Bunt zu in der Schleswiger Innenstadt. Gleich drei große Aktionen sorgten den in der Wikingerstadt für ein tolles Programm. Es begann am 26. Oktober mit den Grünkohltagen auf dem Capitolplatz. Am 28. Oktober hatte die Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) zum letzten Verkaufsoffenen Sonntag in der Schleswiger City eingeladen. Faszinierend war die Feuershow von Weltentor. Die kleinen Besucher freuten sich auf dem großen Laternenumzug. Unter musikalischer Begleitung des Schleswiger Spielmannzuges haben sich auf dem Schleswiger Rathausmarkt zahlreiche große und kleine Laternenfreunde zum Start eingefunden. Danach ging es über die Lange Straße, den Kornmarkt und Stadtweg zum Capitolplatz. Hier gab es für die kleinen Laternenläufer einen heißen Kakao zum Aufwärmen.
    Text/Foto: Kai Labrenz

  • Auch in diesem Jahr haben sich die Flying Saucers bei den Deutschen Meisterschaften der Rock´n´Roll-Formationen in der heimischen Fördehalle bestens präsentiert. Die Jugend-Formationen "Rockalarm" und "Dancing Angels" gewannen je die Titel ihrer Klassen, die "Meisterjäger" verteidigten die Vize-Meisterschaft und die Jüngsten - "Girls on Fire" und die "Fire Girls - sicherten sich bei ihrem allerersten Meisterschaftswettbewerb den 4. bzw. achten Platz. Herzlichen Glückwunsch, RRC Flying Saucers!
    Text/Fotos: M. Bohlen

  • Krabbentage 2018 in Husum

  • Die SG Flensburg-Handewitt hat das Viertelfinale im DHB-Pokal verpasst. Sie unterlag vor 5330 Zuschauern dem SC Magdeburg mit 28:31 (15:16). „Das tat weh, dass wir es nicht geschafft haben“, sagte SG-Trainer Maik Machulla. „Wir werden in Ruhe analysieren, woran es gelegen hat – und dann wieder aufstehen.“ Dabei holten die Gastgeber einen 22:26-Rückstand auf. Jim Gottfridsson hatte sogar die große Chance zum 29:28, scheiterte aber an SCM-Keeper Dario Quenstedt. Im Gegenzug machte es Magdeburg besser, und Hampus Wanne kassierte eine ärgerliche Zeitstrafe. Der Knackpunkt!
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • Information, Inspiration, Innovation – so lautet das Motto der HGV-Messe Leck, die am vergangenen Wochenende zum 8. Mal stattfand. Hier hatten rund 55 Unternehmen und Vereine aus Leck und Umgebutng die Möglichkeit, sich vorzustellen. Größere Geschäfte und Dienstleister, Banken, Firmen aus der Gesundheitsbranche, aber auch ganz kleine Betriebe wie einen Bio-Hofladen informierten über ihr Angebot. Der Verein „Leck – früher und heute“ zeigte Fotografien und Fundstücke aus früheren Zeiten. Die Hobby-Historiker zeigen anhand von alten und aktuellen Fotos, wie sich Leck im Laufe von Jahrzehnten und Jahrhunderten entwickelt hat. Die ca. 4000 Besucher der Messe hatten die Möglichkeit 110 Preise zu gewinnen.

  • uch wenn man es bei diesen Temperaturen kaum glauben mag – Weihnachten rückt näher. Das sahen am letzten Freitag schon viele so und kamen in großen Scharen zur Eröffnung der Weihnachtsausstellung bei Möbel Jessen in Breklum. Das Atrium und eine große Verkaufsfläche im Eingangsbereich wurden für die Ausstellung wunderhübsch hergerichtet und bieten eine vielfältige Auswahl an weihnachtlichen Deko Sachen, die keine Wünsche offen lässt. Bei der großen Verlosung konnten sich Karin Carstensen aus Drelsdorf, Inke Petersen aus Dörpum und Elke Carstensen aus Bredstedt über die Hauptgewinne freuen.

  • O´zapft wors - Der verkaufsoffene Sonntag am 30.09. lockte Besucher aus der ganzen Region in die Stadt und in die Einkaufszentren. "Wir hatten unser Rahmenprogramm sehr sorgsam zusammengestellt und sind jetzt begeistert vom regen Interesse unserer Kunden", freute sich Schulenburg-Leiter Ralf Michna, der selbst kaum Zeit hatte, die bayrischen Schmankerln eines bekannten Flensburger Partyservices oder DJ Hellys bayrische Gaudi im Schulenburg-Festzelt zu genießen. Der CITTI- und der Förde Park wurden ebenfalls gern angefahren; an einem so schönen Tag zog es viele aber in die Innenstadt - um zu shoppen, die angebotene Unterhaltung zu genießen oder um Freunde zu treffen. Neben der brechend vollen Innenstadt lockte hier auch der Hafen. Nur rund um die Flensburg Galerie ging gar nichts: Eine Bombendrohung verhinderte die Öffnung und die Polizei sicherte die Eingänge so weiträumig, dass die Geschäfte um den Nebeneingang der Galerie nur mit Umwegen besucht werden konnten.
    Text/Fotos: M. Bohlen

  • Rund um die St. Jacobi-Kirche fand in Schwabstedt der 23. Bauernmarkt statt, zu dem die Gemeinde Schwabstedt & der HGV Kirchspiel Schwabstedt einluden. Zahlreiche Besucher strömten zu diesem Ereignis in die kleine Stadt an der Treene. Für Essen und Trinken war reichlich gesorgt und auch das Programm begeisterte die Besucher. Die Schwabstedter Trachtengruppe zeigte einige schöne Tänze und so manch einer stand staunend vor dem Schmied, der glühendes Metall bearbeitete. Viele schöne Stände mit allerlei farbenfrohen Produkten für Haus und Garten zogen die Besucher an. Ebenso konnte man viele Geschenkideen entdecken. Und auch die Kinder konnten ihre Spielsachen auf einem Flohmarkt anbieten. . Die Vorführungen des Dreschens, wie es vor der Zeit der großen Mähdrescher gehandhabt wurde, waren sicherlich ein Highlight des Schwabstedter Bauernmarkts.
    Text/ Fotos: Mohr

  • Unter dem Motto „Laternenumzug 1000 Lichter“ veranstaltete der Schleswiger Spielmannszug von 1949 e. V. am Sonnabend den, 29. September seinen traditionellen Laternenumzug. Musikalisch wurde der Laternenumzug in diesem Jahr von den Fanfarencorps FT Eider Büdelsdorf begleitet. Rund 700 kleine und große Laternenläufer begleiteten uns dieses Jahr auf unserem Weg. In Begleitung der Motorradstaffel der Johanniter führte der Umzug durch die Plessenstraße, direkt am Dom und am Rathaus vorbei, dann durch die Lange Straße und schließlich durch die Mönchenbrückstraße zurück zum Capitolplatz. Dort wurde gemeinsam mit den Fanfarencorps FT Eider Büdelsdorf noch ein Platzkonzert gegeben. Anschließend hatten alle Besucher noch die Möglichkeit, sich mit warmen Würstchen oder einem warmen Kakao etwas aufzuwärmen.
    Text/Foto: Labrenz

  • In Kooperation mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) veranstaltete die Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) mit dem Hotel Hohenzollern vom 27.bis 30. September 2018 die traditionellen Rübentage aus. Den Gästen wurde ein Rübenmus, nach klassischer Art mit Kartoffeln und Karotten zubereitet. Als Beilage gab es herzhafte Kochwürste und frischer Kassler auf der Karte. Vorbereitet wurde das Leckere Menü in der Küche im Hotel Hohenzollern. Zwei Köche legten eine Nachtschicht ein damit Gäste den frisch zubereiteten Rübenmus genießen konnten. Von Anfang an dabei ist der Koch Herbert Schlegel, der 65jährige hat schon im Schimmelreiter, Hotel Stadt Hamburg und im Hotel Hohenzollern gearbeitet. Mittlerweile im wohlverdienten Ruhestand ist er aber weiterhin beratend tätig.
    Foto: Labrenz