Cheerleading - die neue Sparte

Einladung zu den Landesmeisterschaften nach Lübeck

Für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft trainieren die Mitglieder der Husumer Cheerleader „Nordic Light“ sehr viel. Foto: Gieseler

Husum (ml) – Cheerleading – das gab es so bisher nicht in der Storm-Stadt. Doch dank Sharlyn Zulauff, die  die „Nordic Lights“ im TSV Husum ins Leben gerufen hat, besteht nun eine aktive Gruppe, mit der es jetzt sogar zu den Landesmeisterschaften gehen soll. Sie finden am 30. und 31. März in Lübeck statt. Palette-Mitarbeiterin Ute Gieseler hat die fröhliche Truppe besucht.                 

Mehr dazu auf Seite 3

Fortsetzung vom Titel
Husum (ug) – Cheerleader – sind das nicht die hübsch aussehenden Mädchen in kurzen Röcken, die am Spielfeldrand als Pausenfüller mit Pompons puscheln und mit den Hüften wackeln? Nein, das ist Schnee von gestern, denn Cheerleading ist längst Hochleistungssport und kann seit kurzem auch in Husum trainiert werden, denn Cheerleading ist eine noch ganz junge Sparte des TSV Husum.
Die Idee, Cheerleading auch in Husum zu etablieren, hatte Sharlyn Zulauff. Die 19-Jährige stammt aus Leipzig und hat diesen Sport dort bereits viele Jahre ausgeübt.
„Cheerleading ist eine Mischung aus Akrobatik, Tanz, Turnen und Sprüngen“, erklärt sie. „Es ist ein anspruchsvoller Teamsport, der den Sportlern einiges abverlangt, macht aber riesigen Spaß.“
Das neue Team des TSV Husum nennt sich „Nordic Lights“. Zum Team gehören Pia Gahrens, Vanessa Seibel, Chantal Lemke, Sina Eckmann, Alexandra Berg, Isabella Timme, Viktoria Neumann, Isabelle Scholz und die beiden Männer im Team: Timm Pahl und Erasmus von Holdt. Trainerin ist Sharlyn Zulauff.
Seit einem halben Jahr trainieren sie zusammen und sind schnell eine Mannschaft geworden, die große Freude am Cheerleading gefunden hat und die ihr Können nun auch unter Beweis stellen möchte und darf.
„Wir freuen uns sehr, denn wir sind zur Landesmeisterschaft eingeladen worden, die am 30. und 31. März 2019 in Lübeck stattfindet. An den Landesmeisterschaften werden ca. 900 Aktive teilnehmen. Wir treten in zwei Stunt Groups á fünf Personen an und rechnen uns vor allem mit unserer ‚Explosion-Group‘ auch Chancen aus“, so Trainerin Sharlyn.  Das wäre nach nur einem halben Jahr seit Gründung der Sparte wirklich eine Sensation.
Doch bis dahin stehen noch einige Trainingsstunden auf dem Programm. Der Schlachtruf, der auch als Anfeuerung und Einschwörung der Mannschaft gilt, sitzt aber schon perfekt: „One team!  We stand and fall together. We are the best. Try, to make it better.“ 
Na denn: Viel Erfolg in Lübeck!

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2019 6

  • Die Besten

    Die Besten 2018 49

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2018 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2018 45

  • 30 Jahre MM Schleswig

    30 Jahre MM Schleswig 2018 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2018 36

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18

Haushaltskalender 2019