Dem Scharfrichter zu Diensten – ein Schinderknecht erzählt

Öffentliche Gewandführung im Nordfriesland Museum

Husum (pa) - Die Sonderausstellung „Schauplatz Husum (1450-1950). Stadtgeschichte in Lebensbildern“ im Nordfriesland Museum stellt Husumer Persönlichkeiten in den Mittelpunkt, die nicht nur das Leben in ihrer Heimatstadt beeinflussten, sondern deutschlandweit – wenn nicht gar europaweit – ihre Spuren hinterließen. In der neuen Gewandführung „Dem Scharfrichter Möller zu Diensten – Ein Schinderknecht erzählt“ wirft Reinhard Boucsein in der Rolle des Henkers-Gehilfen ein neues Licht auf das Leben der vorgestellten Persönlichkeiten.

In der Führung berichtet der Schinderknecht anschaulich über das Berufsbild des Scharfrichters in früheren Jahrhunderten, über Hexen und Kindsmörderinnen. Die Arbeit des Henkers beschränkte sich nicht nur darauf das Todesurteil zu vollstrecken, sondern vom medizinischen Allgemeinwissen bis zur städtischen Müllentsorgung und Kontrolle der gefallenen Mädchen auf den Straßen Husums.

Während der Henker einerseits als unehrlich verachtet und aus der Gesellschaft ausgestoßen wurde, gelangte er doch häufig zu Reichtum und Einfluss. Die Bürger einer Stadt wussten es: ohne ihn geht es nicht.

Theodor Storm fällte in seiner beruflichen Laufbahn als Richter insgesamt drei Todesurteile und auch in seinem literarischen Werk befasste er sich mit dem Thema. Ferdinand Tönnies, Begründer der Soziologie, schrieb einen Artikel über „Das Verbrechen als sociale Erscheinung“ und der zu seiner Zeit führende Hirnforscher Oskar Vogt schlug vor, die Gehirne von Hauptkriegsverbrechern der Nazi-Diktatur zu untersuchen, um zu sehen, ob man das Böse im Menschen auch biologisch erkennen könnte.

Die wechselvolle Geschichte rund um Verbrechen, Todesstrafe und Handwerk des Scharfrichters erfahren Gäste in dieser neuen, unterhaltsamen Führung. Am 12. Oktober 2019 um 15 Uhr findet die erste öffentliche Führung mit Reinhard Boucsein in der Rolle des Schinderknechtes statt. Danach regulär jeden 2. Samstag im Monat.


Dauer: 1,5 Stunden
Eintritt: 9 € pro Person (inkl. Eintritt)
Ab mind. 3 Teilnehmern - Um vorherige Anmeldung wird gebeten (Tel. 04841-2545, E-Mail: info@(*** please remove ***)museumsverbund-nordfriesland.de).

 

Foto: (c) Nordfriesland Museum

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2019 37

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2019 21

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2018 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2018 45

  • 30 Jahre MM Schleswig

    30 Jahre MM Schleswig 2018 39

Haushaltskalender 2019