Hattstedter „Sportheldin“ ausgezeichnet

Große Auszeichnung für Femke Neumann-Schmitz

Dirk Weimar, Matthias Hansen, Philipp Werner-Mohr und Finn-Ole Martins (hinten v.l.) freuen sich mit Femke Neumann-Schmitz (r.) über die Auszeichnung und den von Jenny Beck, Privatkundenberaterin der VR Bank Westküste in Hattstedt, überreichten Scheck. Foto: Klein

Hattstedt (hk) – „Femke ist eine tragende Säule in unserer Leichtathletik-Sparte“, lobte Matthias Hansen als deren Leiter das „total vorbildliche Engagement“ von Femke Neumann-Schmitz. Und genau hierfür wurde die junge Ehrenamtlerin beim TSV Hattstedt nun vom Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) zur „Sportheldin des Monats August 2021“ gekürt.

„Wir brauchen Ehrenamt, und wir brauchen junges Ehrenamt. Ohne das würde hier im Verein nichts laufen“, freute sich Hansen, dass die schleswig-holsteinischen Volks- und Raiffeisenbanken die vielen ‚geopferten‘ Freizeitstunden auch finanziell würdigen. Denn „Femke leitet verschiedene Gruppen, macht Vertretung, begleitet an den Wochenenden unsere Wettkämpfer, organisiert selbst Wettkämpfe und hat als Frauenwartin und Inklusionsbeauftragte ganz viele Projekte auf den Weg gebracht.“ Das größte Kompliment für die „Sportheldin“ sei jedoch: „Wir haben eine Warteliste in der Leichtathletik – mehr geht nicht!“

„Es hat die Richtige getroffen“, gratulierte im Namen des Kreissportverbandes deren stellvertretender Vorsitzender, Dirk Weimar. „Es ist schön, dass der Preis endlich nach Nordfriesland gekommen ist, denn gerade Deine Schwerpunktthemen Jugend und Inklusion sind zukunftsorientiert und auch für uns sehr wichtig.“

Und die Geehrte selbst? Sie erzählte ganz bescheiden: „Mir macht es einfach Spaß, mit ganz vielen verschiedenen Menschen zusammen etwas zu gestalten. Und ich bin gerne kreativ, entwickle gerne neue Ideen, wie Zimmerpartys oder spartenübergreifende Sporttage.“ An dem von ihr initiierten und organisierten Lauf-Tag für Menschen mit und ohne Handicap wird auch Philipp Werner-Mohr teilnehmen, der schon jetzt voller Vorfreude ist. Kein Wunder also, dass Finn-Ole Martins für den LSV die werdende Mutter zum Schluss aufforderte: „Mach weiter so, Femke!“

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2021 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2021 26

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2021 10

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2020 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2020 43

Haushaltskalender 2022

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken