L 28: Fortsetzung der Sanierung zwischen Bredstedt und Viöl

Halbseitige aber auch Vollsperrungen geplant!

Bredstedt/Viöl (pa) - Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die Sanierung der L 28 zwischen Bredstedt und Viöl nach der Winterbaupause nun planmäßig fortgesetzt wird. Der anstehende Bauabschnitt erstreckt sich von der Kreuzung L 28/K 60 (Alte Försterei) bis Viöl. Das Gute: Der Abschnitt zwischen Bredstedt und Drelsdorf sowie der Radweg sind bereits im vergangen Jahr pünktlich fertiggestellt worden. Die Gesamt-Baukosten betragen rund fünf Millionen Euro und werden vom Land Schleswig-Holstein getragen.

Halbseitige Sperrung: 24. Februar bis 15. März 2020
Die weiteren Arbeiten laufen ab 24. Februar bis etwa 15. März 2020 – unter halbseitiger Sperrung für den Durchgangsverkehr.

Vollsperrung: 16. März bis 9. April 2020
Aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität muss die Fahrbahn während der Sanierungsarbeiten vom 16. März bis zum 9. April 2020 voll gesperrt werden. Terminverschiebungen sind witterungsbedingt möglich. Für Anlieger*innen: Der Arbeitsablauf wird so organisiert, dass Anliegende in der überwiegenden Zeit der Vollsperrphase ihre Grundstücke erreichen können. Die Baufirma informiert Anlieger*innen rechtzeitig mit Handzetteln über Sperrzeiten.

Umleitungen für den Abschnitt: Alte Försterei bis Viöl

Von Bredstedt in Richtung Viöl führt die Umleitung U 2 (beginnend in Drelsdorf) in Richtung Bohmstedt und Ahrenshöft bis zur Einmündung der B 200. Die andere Richtung (beginnend in Viöl) wird entsprechend in umgekehrter Reihenfolge über die U 1 geführt.

Die Polizei, der Kreis, die Buslinienbetreiber, die Gemeinden und Amtsverwaltungen wurden über die Maßnahme informiert. Die Rettungsleitstelle wird über die erforderlichen Sperrungen ebenfalls rechtzeitig informiert. Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.

Ein Viertel aller Landesstraßen ist in keinem guten Zustand. Die Landesregierung hat den LBV.SH daher mit einer großangelegten Sanierungsoffensive beauftragt, um Straßen, Brücken und Radwege in Schleswig-Holstein wieder auf „Normalnull“ zu bringen. Das derzeitige Instandsetzen der L 28 ist ein relevanter Teil der Sanierungsoffensive und ein wichtiger Beitrag für die Menschen im Land!
Für diese Aufgabe im Land suchen wir Mitstreiter*innen in vielen Bereichen: Straßenprofis, Ingenieur*innen jeder Branchenrichtung, Brückenbauer*innen, Planungsexpert*innen, Verwaltungsfachleute, Auszubildende, Straßenwärter*innen, Bauzeichner*innen und andere. Informationen zur Initiativbewerbung: www.schleswig-holstein.de/lbv-sh.de/karriere

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2020 7

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2020 6

  • Schienen Schieter

    Schienen Schieter 2019 49

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2019 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2019 45

  • Wirtschaft_Palette

    Wirtschaft_Palette 2019 43

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2019 21

  • 30 Jahre MM Schleswig

    30 Jahre MM Schleswig 2018 39

Haushaltskalender 2020

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------