Weihnachtsmarkt Husum 2022

Weihnachtlicher Glanz rund um den Tinebrunnen

Bis zum 27. Dezember hat der Weihnachtsmarkt rund um die Tine geöffnet. Jung und Alt sind eingeladen, den Advent mit allen Sinnen zu genießen. Foto: Archiv Laß

Malte Hansen, Silja Pairott, Matthias Matzke, Matthias Böttger, Kerstin Sick und Lars Clausen haben alles in die Wege geleitet, damit der Husumer Weihnachtsmarkt vom 21. November bis 27. Dezember seine Besucher auf das Fest der Feste einstimmen kann. Foto: Klein

Husum/NF (hk/pa) –  Seit 21. November stimmt der Husumer Weihnachtsmarkt wieder mit einem Meer funkelnder Lichter sowie mit verführerischen Düften auf das große „Fest der Feste“ ein – und dafür ziehen in diesem Jahr bereits zum 54. Mal das veranstaltende Ordnungsamt, die Tourismus und Stadtmarketing Husum (TSMH), die Beschicker und noch viele andere Akteure mehr an einem Strang.
Ein Stück „heile Welt“

Dass die Advents- und Weihnachtszeit ein Stück „heile Welt“ sei, die wir jetzt alle ganz besonders bräuchten, sagte Pastor Friedemann Magaard während der Andacht in der St. Marienkirche anlässlich der Eröffnung des Marktes. Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte „Abenteuerland“ aus Rödemis sangen passend dazu „Ein Licht ist im Advent erwacht“ und die Schausteller übergaben traditionell ihren gestifteten Adventskranz für die Kirche.

„Wir sind fast wieder komplett vertreten“, freut sich Matthias Matzke, Abteilungsleiter Allgemeines Ordnungswesen, dass man beim Gang rund um die Tine auf die vertrauten Holzhäuschen mit Kunsthandwerk und Köstlichkeiten treffen wird. Wie gewohnt bereichern dieses fröhliche Treiben an den Advents-Wochenenden der Lions Club und die Rotarier auf dem „Roten Platz“, betonte Matzke das gute Miteinander von „Haupt- und Ehrenamt, zu dem am 3. Dezember auch das Jagdbombergeschwader mit seiner traditionellen Erbsensuppe gehört“.

Im Zeichen von Klimaschutz

Anders als 2021, als Silja Pairott in ihrem Premierenjahr als Marktmeisterin durch ein „Stahlbad“ gehen musste, gebe es in diesem Jahr keine Corona-Beschränkungen, allerdings, so Ordnungsamtsleiter Malte Hansen, spare man durch Reduzierung der Beleuchtung deutlich Energie ein – „allein bei der Tanne bis zu 50 Prozent“.

Die Marktstände sind schon lange auf LED umgestellt, werden aber ebenso die Betriebszeiten ihrer Beleuchtung um vier Stunden täglich einschränken, erklärte Lars Clausen.
Klimaschonend und kostenfrei kann man an den Adventssamstagen zudem mit dem HusumBus zum Weihnachtsmarkt fahren.

Besondere Aktionen

Weihnachtliches Flair, so TSMH-Mitarbeiterin Kerstin Sick, verbreiten nicht zuletzt die zahlreichen Programmpunkte rund um den Weihnachtsmarkt: Stadtführungen (auch an den Festtagen) und Nachtwächterrundgänge, das Schlossvergnügen, die Kirchenkonzerte, der Besuch vom Nikolaus, die Konzerte des Mildstedter Posaunenchors (mittwochs ab 17 Uhr) sowie der Stelzenläufer am 3. Advent (14.30 bis 18 Uhr).

Darüber hinaus beteiligt sich der Husumer Weihnachtsmarkt erneut an der vom escape room organisierten Schnitzeljagd. Und wer sich selbst oder anderen eine Freude bereiten möchte, kann im alten Rathaus Präsente (HusumerLicht, Von drauß‘ vom Watt komm‘ ich her ...) erwerben.
Bis zum 27. Dezember hat der Weihnachtsmarkt sonntags bis mittwochs von 10 bis 22 Uhr und donnerstags bis sonnabends von 10 bis 23 Uhr geöffnet. Heiligabend sind die Stände bis 14 Uhr offen, und am 1. Weihnachtstag bleibt der Markt geschlossen.

Die Großstraße bleibt an den Adventssamstagen für den privaten PKW-Verkehr gesperrt.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Haushaltskalender 2023

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.