Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

20 Jahre NER Husumer Mühlenau/Mildstedter Tannen: HGV überrascht mit Geburtstagsgeschenk


Mildstedt – „Was will man noch mehr? Das Wetter ist toll, alle haben gute Laune“, hieß Bürgermeisterin Telse Jacobsen eine große Besucherschar zum Dorffest anlässlich des 20. Geburtstages des Naturerlebnisraums (NER) Husumer Mühlenau/Mildstedter Tannen willkommen. In ihrem Rückblick würdigte sie das Engagement der Bürgermeister Johannes Henkens, Klaus Hinrichs und Bernd Heiber, die eine zusammenhängende Fläche von 70 Hektar als ersten NER in Nordfriesland offiziell anerkennen ließen. Damit aber Heide, Wald, Wasser, Weiden und Wiesen „viele Sinne für Jung und Alt“ ansprechen, habe man das Gebiet durch Michael Mäurer überplanen lassen. „Das ist Dir sehr gut gelungen“, dankte sie unter dem Applaus des Publikums dem Landschaftsarchitekten. Finanziert worden seien die damaligen Investitionen (75.000 Euro) je zur Hälfte aus Fördermitteln und aus den der Gemeinde zur Verfügung stehenden Ausgleichszahlungen für Windkraftanlagen. Die Ideen für Wander- und Reitwege, für Brücken, Bänke, Hütten, die Mühle, die Fähre, den Aussichtsturm und vieles mehr seien zuvor jedoch von Ehrenamtlichen erarbeitet worden, hob sie besonders das Engagement u.a. von Hans-Dieter Oldenburg, Peter Lorenzen und Günter Jacobsen sowie zahlreicher Gemeindemitglieder über den Förderverein hervor. Dessen Aktive würden gemeinsam mit Jörg Boysen und seinem Bauhof-Team stets nach dem Rechten schauen und die notwendigen Pflegearbeiten durchführen. Doch im NER kann man sich nicht nur erholen und Spaß haben, sondern auch jede Menge über seine natürliche und kulturelle Entwicklung von der Saaleeiszeit bis hin zum aktuellen Stromtrassen-Ausbau lernen. Schilder mit QR-Code, ein Lehrpfad, eine Informationsbroschüre und auf Wunsch auch eine Führung geben ausführlich Auskunft. Wie groß das Interesse ist, erlebten Günther Dienelt und Karin Biermann an ihrem Infomobil der Kreisjägerschaft Nordfriesland am Festtag hautnah. Da die Unterhaltung und Weiterentwicklung des NER nicht zum Nulltarif möglich ist, war die Freude natürlich riesig, als Andreas Emmel und Volker Sterner zur Überraschung aller einen Scheck des Handels- und Gewerbevereins Mildstedt · Simonsberg · Südermarsch über 1.000 Euro als Geburtstagsgeschenk überreichten. Danach schmeckten die beiden Spanferkel und das erstmals von den Pfadfindern organisierte Stockbrot umso besser. Zum Schluss zeigte sich Telse Jacobsen mehr als zufrieden: „Es war ein tolles Fest für die ganze Familie.“
Text/Fotos: Heike Klein

Zurück zur Auswahl