Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

  • Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Glücksburg war am Sonntag d. 08. Dezember trotz andauerndem Nieselregen gut besucht. Der Markt wird auch an den Wochenenden des dritten und vierten Advent wieder samstags und sonntags um 11-20 Uhr Besucher willkommenheißen.
    Text/Fotos: Kira Kutscher

  • (jk) „Lasst uns froh und munter sein“, sang der Feuerwehr-Chor Sillerup. Da hatten sich die Kleinen Gäste des Schafflunder Weihnachtsmarktes längst über das Geschenk vom Weihnachtsmann gefreut. Ein besonderer Spaß war auch der Minicar-Parcours. Wegen der schlechten Witterung stand die Veranstaltung vor der Absage, aber dann hielt das Wetter am Sonntag doch. So konnte der Handels- und Gewerbeverein Schafflund wieder seine Klassiker wie die Tombola, das HGV-Glücksrad und die Quarkballen aufbieten.
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • (jk) Basar, musikalische Programmpunkte, Tombola kulinarische Beigaben und natürlich der Weihnachtsmann – der Handewitter Weihnachtsmarkt funktionierte bei seiner siebten Auflage an beiden Tagen mit derselben Philosophie. Der Bläserchor eröffnete den Weihnachtsmarkt am Samstag, am Sonntag taten es ein Gottesdienst und das Ensemble „Querblech“. Der Seniorentanzkreis und ein Pop-Chor der Offenen Ganztagsschule sorgten mit ihren Auftritten für Bewegung. Statt eines Theaterstücks riskierte der Kulturring Handewitt diesmal für Samstagabend eine Beimischung mit der Jazz-Kapelle „Bop Cats“.
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • Flensburg (pen) Das war eine Freude! Am Nikolaustag bekamen die Kinder endlich ihre Stiefel zurück, befüllt mit Vitaminen und Naschen. Der Nikolaus der MoinMoin hatte viel zu tun. Über siebzig Stiefel waren abgegeben worden und wurden nun, liebevoll bestückt, vom Nikolaus persönlich an jedes einzelne Kind zurückgegeben. Da wurde gesungen und getanzt, das eine oder andere Gedicht vorgetragen und der Nikolaus wusste kleine Geschichtchen zu erzählen. Selbst die wenigen ängstlichen Kinder strahlten fröhlich, sobald sie ihr Geschenk in den Händen hielten. Es herrschte Weihnachtsstimmung und ein Lächeln in den Gesichtern von Groß und Klein. Großzügig wurde mit Getränken und Keksen bewirtet und allen ein fröhliches Beisammensein beschert.

  • Spätestens, wenn der Schwahlmarkt im Schleswiger St. Petri Dom eröffnet wird, beginnt die wahre Adventszeit. Vom 7. bis zum 15. Dezember 2019 findet der 38. „weihnachtliche Schwahlmarkt“ statt. Eröffnet wurde der Kunsthandwerkermarkt durch Bischof Gothart Magaard und zum letzten Mal von Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen. Der Posaunenchor Havetoft sorgte für eine stimmungsvolle Weihnachtsmusik. Zahlreiche Kunstaussteller vermitteln im alten Kreuzgang am Schleswiger Dom eine vorweihnachtliche Stimmung. Hier kann man nach Weihnachtsgeschenken Ausschau halten. Die Tradition dieses Dommarktes geht bis in das 14. Jahrhundert zurück, damit wird eine Jahrhunderte alte Markttradition fortgeführt.
    Text/Foto: Labrenz

  • 144. Stiftungsfest der Frewilligen Feuerwehr Husum: Jürgen Jensen erhält bayerische Ehrenmedaille Husum (ge) – Rund um die Uhr stehen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Husum bereit, um Feuer zu löschen und Bürger in Notsituationen zu unterstützen. Doch am vergangenen Samstagabend waren die Husumer Feuerwehrleute vom Dienst freigestellt und wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Mildstedt vertreten, um ihr 144. Stiftungsfest zu begehen. Nach einer musikalischen Einleitung durch das Jugendblasorchester Rödemis begrüßte Gemeindewehrführer Frank Dostal die zahlreichen Gäste aus befreundeten Feuerwehren, Institutionen, Vereinen und der Kommunalpolitik. Hans Hirschmeier, Memmingens Stadtbrandrat a.D., hat es sich nicht nehmen lassen dem ehemaligen Gemeindewehrführer Jürgen Jensen, mit dem er seit 25 Jahren auch persönlich befreundet ist, für seine Verdienste eine für Nordlichter ganz besondere Auszeichnung zu verleihen: die bayerische Feuerwehr- Ehrenmedaille. Getanzt wurde zu Musik von der Band „Ceenot 71“ und ein Unterhaltungsprogramm lieferte die Jugendfeuerwehr gemeinsam mit den Cheerleadern des TSV Husum 1875 e.V.
    Text/Fotos: Eggers

  • SG-Niederlage im deutsch-dänischen Handballfest (jk) Das hatte sich die SG Flensburg-Handewitt anders ausgemalt. Statt eines Heimsieges setzte es vor 4406 Zuschauern eine 29:32-Niederlage gegen Aalborg Handbold. Es war ein stimmungsvoller Ritt in der „Hölle Nord“, wofür auch die große, mitgereiste Fan-Karawane aus Aalborg sorgte. Die SG verlor nach einer Viertelstunde die Kontrolle über die Partie. Damit geht sie in der Staffel A der Champions League mit 7:13 Punkten in das neue Jahr 2020. „Wir sind sehr enttäuschte“, sagte SG-Coach Maik Machulla.
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • Am 30. November 2019 hatte die Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) zum Mondscheinshopping in der City eingeladen. Bis 21 Uhr konnte die ganze Familie einkaufen gehen. Auch wurde in den Fachgeschäften nach Weihnachtsgeschenken Ausschau gehalten. Zwischendurch durfte ein Besuch bei den Weihnachtsmärkten am Capitolplatz und Kornmarkt nicht fehlen. Hier traf man sich mit netten Menschen beim warmen Punsch und Bratwurst. Vor dem Capitolplatz spielten einige Mitglieder der Schleswiger Husaren einige Weihnachtlieder.
    Foto/Text: Kai Labrenz

  • Am ersten Adventswochenende öffnete das Schleswiger Stadtmuseum zum 39. Mal seine Tore für einen der stimmungsvollsten vorweihnachtlichen Veranstaltungen im Norden. Den Weihnachtsmarkt im Stadtmuseum. Über 60 Kunsthandwerker/innen von nah und fern präsentierten im festlich geschmückten Gebäudekomplex des Günderothschen Hofes in der Friedrichstraße 9-11 Edles und Künstlerisches, Duftendes und Dekoratives aus vielen verschiedenen Materialien und für jeden Geschmack – in Ateliers und Werkstätten in Handarbeit und höchster Qualität hergestellte Holz- und Textilarbeiten, Schmuck, Keramik, Glasobjekte, Papierkunst, Malerei und Fotografie. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Spezialitäten vom Galloway-Rind waren heiß begehrt. Im Außenbereich wurde Dips und Punsch angeboten und im Teddy Bär Haus, Kuchen und Torten im Café der Ausstellungshalle. Gleichzeitig hatte man die Gelegenheit, alle Ausstellungen im Stadtmuseum zu besuchen.
    Text/Fotos: Labrenz

  • Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Verbunden mit Familienfesten, Lichterglanz, Kindheitserinnerungen, Tannengrün, trifft man sich auch gerne auf den Weihnachtsmärkten mit netten Menschen. Vom Kornmarkt bis zum Capitolplatz gibt in der Wikingerstadt Schleswig einige Weihnachtsmärkte. Nach zweimonatiger Arbeit und Planung wurde am Montag den 25. November der Weihnachtmarkt auf dem Capitolplatz eröffnet. Stadtmanager Helge Schütze und Arne Hansen von den Drachentötern freuten sich das viele Menschen den Weg zum Capitolplatz gefunden haben um hier auf dem Weihnachtsmarkt Freunde und Bekannte zu treffen. Anschließend traf man sich im Filmpalast Capitol Kino. Hier wurde ein Film über Schleswig gezeigt. Eine Liebeserklärung an Schleswig so der Titel. Der Film eine Idee von Julia Claußen, wurde vom Stadtmanagement und ancora Film Produziert. Alle Akteure haben umsonst mitgespielt. Das ersparte Geld 2500 Euro ging als Spende an die Hospiz Stiftung Petri Haus. Bis zum 29. Dezember 2019 werden hier Adventsgestecke, Honigprodukte und siebenbürgisches Festtagsgebäck angeboten. Schon von weiten sichtbar ist die Pyramide, am Capitolplatz zu sehen. Natürlich dürfen der Punsch und die Bratwurst nicht fehlen.
    Text/Foto: Labrenz

  • Das war Klasse! Die 8. Jobnight an der Gemeinschaftsschule in Bredstedt war wieder ein toller Erfolg. Mit über 50 teilnehmenden Ausbildungsbetrieben bot sich den zahlreichen Schülern ein imposantes Spektrum dessen, was sie später mal zu ihrem Beruf oder ihrer Berufung machen können. Erste Kontakte wurden geknüpft, Fragen gestellt und überhaupt konnten die Schülerinnen und Schüler mal sehen, was die verschiedenen Berufe so mit sich bringen Ein Highlight der JobNIght war die Zerlegung und Weiterverarbeitung einer Schweinehälfte durch die Firma Kinsky, das in der Lehrküche stattfand. Auch Initiator Marc Perry und die Fachbetriebe zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz der Jobnight.
    Text/Fotos: Barkmann

  • Wo sonst aktuelle Skoda-Modelle ihren Platz haben, fand am 23. und 24. November 2019 im Autohaus Lüttmer & Felske, in der Werner von Siemens-Straße 5 der beliebte Weihnachtsmarkt statt. Auch dieses Jahr konnten sich die Besucher wieder auf einen bunten Mix an Budenzauber mit „alten bekannten“ und neuen Ausstellern freuen. Das Angebot reichte von Baby Mode und modernen Filzarbeiten, über festliche Gestecke und Vogelhäuser, bis hin zu Schmuck, Holzarbeiten und Marmelade aus eigener Herstellung. Gemeinsam mit dem Team vom Autohaus haben Marie-Luise Lüttmer und Martin Felske ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie zusammengestellt. Bei Kaffee und selbst gebackenen Kuchen konnten sich die Erwachsenen entspannen, dessen Erlös dem Kinderschutzbund zugutekommt. Es sind besonders die Kinder die Organisatorin Marie-Luise Lüttmer sehr am Herzen liegen. Neben einer Auto-Show gab es auch wieder eine Tombola mit tollen Gewinnen.
    Text/Foto: Labrenz

  • Bente Michaelsen-Staege (l.) ist "Miss Plätzchen 2019"! Mit ihren "Mohnkipferln" hat sie die Jury beim Live-Backen im Hause "CJ Schmidt" am Sonnabend voll überzeugt und freut sich nun über eine nagelneue KitchenAid im Wert von 699 Euro. An zweiter Stelle folgte Lotti Pfyl (2.v.r.) mit ihren "Sandelholzstängelchen", und auf dem dritten Platz landete der elfjährige Joris Röhe (2.v.l.) mit seinen "Zimtschnecken-Plätzchen".
    Text/Fotos: M. Laß

  • Wo, wenn nicht beim vorweihnachtlichen Basar in Viöl kann man sich bestens auf das gar nicht mehr so weit entfernte Fest der Feste einstimmen? Und so strömten auch am vergangenen Sonntag bei kühlem, aber trockenem Wetter mit einigen Sonnenstrahlen wieder Tausende in Richtung Erich-Wobser-Halle, um der Einladung des Handels- und Gewerbevereins zum „komen, kieken, wohlföhln“ zu folgen. Neben den Ständen mit dekorativem und nützlichem Kunsthandwerk erfreute sich auch die Tombola eines überaus regen Zuspruchs, so dass Organisatorin Marga Erichsen schon früh durchsagen „musste“, dass die Lose restlos verkauft seien. Zugute kommen wird der Erlös in diesem Jahr der Viöler Kindertagesstätte.
    Text/Fotos: Klein

  • Am 11. November war in Flensburg verkaufsoffener Sonntag. Die Stadt hatte Musiker und Unterhaltungskünstler organisiert und die Geschäfte in der Innenstadt sowie CITTI und Fördepark hatten von 1300-1800 geöffnet.
    Text/Fotos:

  • (jk) Die SG Flensburg-Handewitt wurde für eine starke Leistung nicht belohnt. Sie verlor gegen Paris Saint-Germain HB haarscharf mit 29:30. Die 5030 Zuschauer, darunter Ministerpräsident Daniel Günther, sahen eine Partie mit viel Tempo. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Minute. Während der dänische Superstar Mikkel Hansen auf der Siebenmeter-Linie cool blieb, fand Magnus Rød in PSG-Keeper Vincent Gerard seinen Meister.
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • Im BBZ fand am 2. November 2019 im BBZ die traditionelle Einschreibungsfeier der neuen Lehrlinge statt. Rund 300 Auszubildenden nahmen daran teil. Eröffnet wurde die Feier vom Kreishandwerkmeister Hans Christian Langner Seit 21 Jahren wird die Feier von der Kreishandwerkerschaft durchgeführt. Das Handwerk, ist die Urheimat der Arbeit, des Menschen und stehe weiterhin im Mittelpunkt. Eine gute Ausbildung ist der Grundstein für den weiteren Lebensweg. Langner dankte allen Betrieben, die ausbilden. Nach der symbolischen Einschreibungszeremonie der neuen Lehrlinge wurden die Innungsbesten ausgezeichnet und die Verleihung der „Goldenen Meisterbriefe“.
    Foto/Text: Labrenz

  • Vom 24. bis 27. Oktober 2019 ging es Bunt zu in der Schleswiger Innenstadt. Gleich drei große Aktionen sorgten den in der Wikingerstadt für ein tolles Programm. Es begann am 24. Oktober mit den Grünkohltagen auf dem Capitolplatz. Am 27. Oktober hatte die Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) zum letzten Verkaufsoffenen Sonntag in der Schleswiger City eingeladen. Wer sich traute konnte an der Grünkohl Rupf Aktion mitmachen. Die kleinen Besucher freuten sich auf dem großen Laternenumzug. Unter musikalischer Begleitung des Schleswiger Spielmannzuges haben sich auf dem Schleswiger Rathausmarkt zahlreiche große und kleine Laternenfreunde zum Start eingefunden. Danach ging es über die Lange Straße, den Kornmarkt und Stadtweg zum Capitolplatz. Hier gab es für die kleinen Laternenläufer einen heißen Kakao zum Aufwärmen.
    Text/Foto: Kai Labrenz

  • Zum fünften Mal veranstaltete Sport-Tiedje auf den Schleswiger Königswiesen am 26. Oktober 2019 das Halloween Run. Zahlreiche kostümierte sportliche Läufer nahmen am Wettbewerb teil. Es ist keine gewöhnliche Laufveranstaltung. Alle Teilnehmer nahmen geschminkt oder in Verkleidung am Wettbewerb teil. Die Läufer müssen eine 3,33 beziehungsweise eine 6,66 Kilometer lange Strecke bewältigen. Dabei hat nicht nur der Sport für einen höheren Puls gesorgt, sondern auch einige „Schockeffekte“ entlang der Strecke. Zahlreiche Erschrecker haben für Herzrasen gesorgt, die Strecke wurde mit gespenstigen Fackeln beleuchtet. Zum Rahmenprogramm gehörte neben schauriger Musik auch eine Siegerehrung für das beste Kostüm.
    Foto/Text: Labrenz

  • Unter dem Motto „Laternenumzug 1000 Lichter“ veranstaltete der Schleswiger Spielmannszug von 1949 e. V. am Sonnabend den, 19. Oktober seinen traditionellen Laternenumzug. Zahlreich kleine und große Laternenläufer begleiteten den Spielmannszug dieses Jahr dem Weg. In Begleitung der Motorradstaffel der Johanniter führte der Umzug durch die Plessenstraße, direkt am Dom und am Rathaus vorbei, dann durch die Lange Straße und schließlich durch die Mönchenbrückstraße zurück zum Capitolplatz. Dort hatten alle Laternenläufer noch die Möglichkeit, sich mit warmen Würstchen oder einem warmen Kakao etwas aufzuwärmen.
    Text/Foto: Labrenz

  • SC Weiche 08 gewinnt Pokal-Landesderby Der SC Weiche 08 kann sich auf den SV Todesfelde vorbereiten. Nach dem glatten 5:0-Erfolg über den Heider SV hat sich der Regionalligist für das Halbfinale im SHFV-Pokal qualifiziert, das am 31. Oktober ausgetragen wird. Die rund 800 Zuschauer erfreuten sich an einem effizienten Gastgeber. Die Stürmer Tim Wulff und Jonas Andersen schossen bereits in der ersten Hälfte jubeln. Im zweiten Durchgang verwandelte Casper Olesen einen zweifelhaften Strafstoß. Dominic Hartmann profitierte von einem Torwartfehler, ehe Fabian Graudenz den Schlusspunkt setzte.
    Text/Fotos: Jan Kirschner

  • Zum 7. Mail veranstaltet Ingo Harder vom 9. bis 12. Oktober auf dem Schleswiger Capitolplatz die Kohltage. An allen Tagen gab es Kohlrouladen, und Schmorkohl frisch aus der Panne zubereitet. Den Schmorkohl gab es in zwei Varianten, ein mal mit Hackfleisch und der andere Vegan. Das kam bei den Gästen sehr gut an. Es durfte für einen guten Zweck geschlemmt werden. Pro Verkaufte Portion gehen 50 Cent als Spende für das Schleswiger Projekt Hospiz „Petri Haus“.
    Text/Foto: Kai Labrenz

  • Stecker raus und los geht‘s! Wer hier auftritt, hat‘s geschafft: „MTV Unplugged“ ist der Ritterschlag für die Größten der Großen. Und dass Santiano einmal dazugehören würden, damit hätten Björn Both, Andreas Fahnert, Pete Sage, Hans-Timm Hinrichsen und Axel Stosberg am Anfang ihrer Karriere selbst nicht gerechnet. „Als unser erstes Album 2012 rauskam, habe ich gedacht: Wenn das mal was wird. Wir haben gehofft, dass wir vielleicht auf Platz 40 bis 50 in die Charts einsteigen“, erzählt Sänger Björn Both. Stattdessen schoss „Bis ans Ende der Welt“ sofort an die Spitze. Gefolgt von drei weiteren Nummer-eins-Alben. „Mit fast vier Millionen verkauften Tonträgern sind Santiano die erfolgreichste Band der letzten Dekade“, betont Electrola-Chef Jörg Hellwig bei der Release-Party im Glücksburger Strandhotel.
    Text/Fotos: Philippsen

  • Die 22. Husumer Krabbentage waren eine tolle Werbung für die Einkaufsstadt Husum. Tausende Besucher strömten in die Stadt, kulinarisch diesmal vor allem wegen der kleinen Schalentiere aber auch das neue THEO lockte natürlich. Nachdem der stellv. Landrat Florian Lorenzen und der stellv. Bürgermeister Christian Czock am Sonnabend um 11 Uhr die Krabbentage offiziell eröffnet hatten, durften sie ihre Kochkünste sogleich beim Showkochen unter Beweis stellen. Ein buntes Rahmenprogramm sorgte in der ganzen Innenstadt für Kurzweil und begleitete die Aktionen auf der Showbühne. Dazu nutzten wohl fast alle Besucher die Gelegenheit, Husums neues Shopping-Center THEO kennenzulernen.
    Text/Fotos: Barkmann

  • Auch wenn man es kaum glauben mag – Weihnachten rückt näher. Das sahen am letzten Freitag schon viele so und kamen in großen Scharen zur Eröffnung der Weihnachtsausstellung bei Möbel Jessen in Breklum. Die fleißigen Mitarbeiterinnen hatten mit Kreativität und viel Liebe zum Detail das Atrium und eine große Verkaufsfläche im Eingangsbereich wunderhübsch weihnachtlich hergerichtet. Möbel Jessen bietet seinen Kunden hier eine vielfältige Auswahl an weihnachtlichen Deko -Sachen, die keine Wünsche offen lässt. Viele weitere Aussteller, Verprobungen von Spezialitäten sowie das im Möbelhaus integrierte Cafe Glückspfund bereicherten den geselligen Abend.
    Text/Fotos: Barkmann

  • Das trübregnerische Wetter hat es nicht geschafft, die Nordmänner und –frauen vom Flensburger Hafen und der Einkaufsmeile fernzuhalten. Unverdrossen wurde gut gelaunt gebummelt, gekauft und genossen.
    Text/Foto: Petra Enguchu

  • Nach anderthalbjähriger Planungs- und dreijähriger Bauzeit und Gott sei Dank ohne jeglichen Arbeitsunfall wurde am heutigen Mittwoch, 9. Oktober 2019, das Husumer Shoppingcenter THEO eröffnet und für die Besucher freigegeben. Und die kamen reichlich! Schon vor der Eröffnung, die musikalisch vom Spielmannszug Rödemis unterstützt wurde, bildete sich eine große Menschentraube am Eingangsbereich in der Großstraße, die darauf wartete, dass die Türen sich zum ersten Mal öffnen. Punkt 11 Uhr gingen sie dann auch auf, und es gab kein Halten mehr. Mehrere hundert Menschen strömten herein und freuten sich darauf, die 34 Läden der neuen Shopping-Oase mit Mode, Düften, Reise, Schuhen, Geschenkartikeln, Reformhaus- und Drogerie-Artikeln sowie Nützlichem für Haus und Leben zu entdecken. Und da shoppen Appetit macht, nutzten viele Besucher die Möglichkeit, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Unsere Fotos zeigen den Empfang für geladene Gäste mit den Rednern Volkmar Drescher, Prelios Immobilien Management, Peter Cohrs, geschäftsführender Gesellschafter, und dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Husum, Horst Bauer; und natürlich die ersten Gäste des Hauses bei ihrem ersten THEO-Besuch.
    Text/Fotos: Laß

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------